uebergabeTaschen

Toleranz in Taschen verschenkt

27. Juli 2022 15:20 Uhr

TREYSA (pm). Bereits zum zweiten Mal hat der Arbeitskreis für Toleranz und Menschenwürde in Zusammenarbeit mit dem Werkraum Treysa (Ev. Kirchenkreis Schwalm-Eder/Dekanat Ziegenhain) an alle Kinder der zukünftigen fünften Klassen Schwalmstadts Taschen gefüllt mit Büchern verteilt. Zuvor wurden 180 Taschen in der Siebdruckwerkstatt des Werkraumes von Hand mit dem Motto „Vielfalt in Schwalmstadt – Lesen verbindet“ bedruckt.
In jede Tasche kam ein ausgewähltes Kinder- und Jugendbuch zum Thema Migration, Akzeptanz und Zusammenleben von unterschiedlichen Kulturen und Religionen“.

Das Projekt zielt darauf ab, einen Beitrag zu leisten gegen rechtsextreme, fremden- und demokratiefeindliche Tendenzen in der Gesellschaft. Tasche und Buch sollen einerseits einfach Freude bereiten, Kinder zum Lesen anregen und andererseits auch das Nachdenken fördern oder einen Gesprächsimpuls in den Familien darüber setzen, wie ein friedliches Zusammenleben gelingen kann.

Ehrenamtskoordinator Daniel Helwig zeigte sich erfreut, die „Toleranz in Taschen“ pünktlich zum Sommerferienbeginn an die Schüler und Schülerinnen übergeben zu können: „Vielleicht finden die Kinder im Freibad, am See, in der Hängematte, in den Bergen oder am Meer ja Zeit für die Urlaubslektüre“. (pm)

fahrraeder-spende2

Samstag Ausgabe erster gespendeter Fahrräder

18. März 2022 06:57 Uhr / Foto: ADFC/nh

SCHWALMSTADT-TREYSA (pm/R. Tripp).

Der ADFC Schwalmstadt und die Mitarbeitenden der Offenen Fahrradwerkstatt bedanken sich bei allen, die ihre Fahrräder gespendet haben – über 100 Räder sind zusammengekommen. Nachdem bereits eine größere Zahl von Menschen aus der Ukraine angekommen ist, werden am kommenden Samstag die ersten Fahrräder ausgegeben. In den nächsten Wochen sind weitere Termine geplant.
Die Betreiber der Werkstatt gehen davon aus, dass mittelfristig genügend Fahrräder für alle zur Verfügung stehen, sie werden fortlaufend repariert. Wenn zu viele Interessenten auf einmal kommen, könnte es allerdings eng werden. Die Räder können

am Samstag, dem 19. März 2022 von 11 Uhr bis 13 Uhr
in der Harthbergkaserne, Harthbergring 29


abgeholt werden. Der Weg innerhalb der Kaserne wird beschildert sein. Besucherinnen werden gebeten, die Corona-Hygieneregeln zu beachten und eine Maske zu tragen. Wer die Möglichkeit hat, kann die Fahrradwerkstatt mit einer kleinen Spende unterstützen.
Kontakt: Reinhold Tripp, admin@adfc-schwalmstadt.de, Telefon 06691 966164.
www.adfc-schwalmstadt.de

Hintergrund
Seit Jahren unterstützt der ADFC Menschen mit gebrauchten Rädern, egal ob geflüchtet oder einheimisch, jeder kann kommen. Die Offene Fahrradwerkstatt arbeitet mit Reinhard Darmstadt, dem Arbeitskreis für Toleranz und Menschenwürde und weiteren Gruppen zusammen. Sie wird vom Schwalm-Eder-Kreis und von der Stadt Schwalmstadt unterstützt. (pm/R. Tripp)

ESV_post-und-facebook2

Brot für Frieden

Liebe Mitglieder und Bürger*innen, wir wollen helfen!

Brot für Frieden … unsere Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Wir helfen vor Ort!
Mit direktem Kontakt zum Diakonischen Werk in Beregovo/ Ukraine an der Grenze zu Ungarn und der dort ansässigen Sozialbäckerei des Diakoniezentrums versorgen wir Flüchtlinge. Neben dem täglichen Brot statten wir auch Kinder und Mütter mit den Lebensnotwendigsten Dingen aus.

Folgende Dinge werden dringend benötigt:
– Mehl (Roggen oder Weizen)
– Lebensmittelkonserven (kein Glas)
– Seife, Duschgel, Shampoo
– Zahnpasta, Zahnbürsten
– Damenbinden, Tampons
– Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Waschpulver
– Kinderpflegeprodukte, Windeln, Puder, Creme
– Milchpulver, Babynahrung

Die aktuellen Sammelstellen veröffentlichen wir auch auf der Homepage des Ev. Jugendhauses Arche https://archetreysa.de/

Sammelstellen: (ständig ergänzt)

Wernswig:

Ev. Gemeindehaus, Abel-Becker Weg 7, Fr. 15.30 – 18 Uhr, sa 11 – 16 Uhr

Wabern/Homberg und Umgebung:

Ev. Gemeindehaus Wabern, Wilhelm-Dilich Str. 12, Fr. 15- 18 Uhr 

Schwalmstadt:

Ziegenhain: Ev Gemeindehaus, Zur Schanze 16, Mo-Fr 10-12Uhr, Di 16.30 – 18 Uhr

Treysa: Jugendhaus Arche, Ascheröder Str. 21, Di und Do 10-16 Uhr

Schrecksbach:

Jugendetage JES, Mühlenweg 5, Mi 16-18 Uhr, Fr 17.30 – 20 Uhr

„Wir“ das ist eine Initiative des: 
Ev. Kirchenkreis Schwalm-Eder, Ev. Jugend Schwalm-Eder

Ihre Kontakte:
Ehrenamtskoordinator
Daniel Helwig 0174-7899144

Kirchenkreisjugenddiakon Sven Wagner 06691-710825

Spendenkonto:


Ev. Kirchenkreis Schwalm Eder
DE46 5206 0410 0002 1001 00
Stichwort: Ukrainehilfe

„Täglich Brot für Beregovo“ 
DE32 5059 2200 0108 5349 69
Stichwort: Beregovo

Der-Baum-ist-geschmueckt_kl

Christbaum-Schmücken

Christbaum-Schmücken vor der Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende: reduzierte Form, spürbare Wirkung

Um 16 Uhr stand ein noch wenig geschmückter Baum vor dem Haus. Dazu ein Kirmestisch mit Bastelutensilien, aus einem Ghettoblaster klingen Weihnachtslieder. So richtig stimmungsvoll wirkt es nicht. Doch dann kommt ein Schmuckelement nach dem anderen an den Baum. Die Kinder aus dem Haus bringen ihre gebastelten Sterne und Eisblumen mit Hilfe der Erwachsenen bis in die höchsten Zweige. Mit dem Baumschmuck wächst auch die Gruppe der Neugierigen. Eine Hausbewohnerin serviert spontan Instantkaffee. Nach kleinem Grußwort und guten Wünschen zur Adventszeit verteilen Arbeitskreismitglieder witzig-liebevolle Geschenke an Groß und Klein: mit Stift, Block, Spitzer, Radiergummi und Süßigkeiten gefüllte Taschen für die Kinder, mit Schoko-Weihnachtsmann und Einkaufsgutschein bestückte Emaille Becher an die Erwachsenen. Die Überraschung gelingt offensichtlich. Nach und nach kommen immer mehr Hausbewohnerinnen und -bewohner und das Betreuungspersonal hinzu. Überraschung und Lächeln auf den Gesichtern. Nun ist sie da, die Adventsstimmung. Für kurze Zeit, aber klar und deutlich. Darum geht’s.

In bewährter Zusammenarbeit mit Hephata und Arbeit und Bildung e.V. hat der Arbeitskreis für Toleranz und Menschenwürde in Schwalmstadt diese Aktion geplant und durchgeführt.

„Weihnachten findet statt. Das Teilen von Hoffnung und guten Wünschen darf nicht ausfallen“, sagt Jochen Helwig vom Arbeitskreis. Für dieses Ziel steht jetzt der gemeinsam geschmückte Baum.

spenden

Spendenaufruf

• Weihnachtsaktion 2021 •

Hilfe für Menschen mit Fluchterfahrung in Schwalmstadt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Schwalmstadt,

es bleibt anstrengend und angespannt für uns alle. Gerade deshalb ist es wichtig, weiterhin geflüchtete Menschen in Schwalmstadt zu unterstützen: mit Lernmaterial, Einzelfallhilfen und besonderen Angeboten unter Coronabedingungen.

Wir bitten Sie auch in diesem Jahr um Spenden, damit wir diese Arbeit fortsetzen können:
Ehrenamtlich, umsichtig, verlässlich.

Eine gute Adventszeit und frohe Weihnachten wünscht,

Ihr Arbeitskreis für Toleranz und Menschenwürde in Schwalmstadt

Spenden an:

Stadtkasse Schwalmstadt
IBAN: DE78520534580000010710
BIC: HELADEF1SWA

Betreff: 108876 / Flüchtlingshilfe

Jeder Cent zählt und kommt bei den Betroffenen an!

Der Arbeitskreis garantiert Ihnen, dass nur ihm bekannte Menschen mit Fluchterfahrung Unterstützung erhalten.

Hinweis: Die Stadt Schwalmstadt stellt auf Wunsch Spendenquittungen für das Finanzamt aus.

Pressebericht der HNA-Schwälmer Allgemeine vom 25.11.21

Beitragsbild: Foto von cottonbro von Pexels